Termine

Keine Termine

Sichtweite Basis

Unsere Besucher

Heute 11

Gestern 33

Woche 159

Monat 568

Gesamt seit 2010: 81000

Wettkampfsport

Jeder Taucher muss die Fähigkeit besitzen, sich unter Wasser zu orientieren. Speziell zur Herausbildung dieser Eigenschaft wurden im Tauchsport schon zeitig Orientierungswettkämpfe organisiert. Dabei gab es Unterstützung durch die GST, konnte man doch hier nach einem Punktesystem die Besten der Kreise und Bezirke ehren. Die Wettkämpfe sollten von Staatswegen natürlich zur Wehrerziehung der Jugendlichen beitragen. 10 Jahre nach der Wende kann man resümieren, dass der “Klassenauftrag" eigentlich von Anfang an von den Tauchern boykottiert wurde.

Der Tauchsport als technische Sportart ist von der Anlage her eine Sportart für Individualisten. Das schliesst nicht aus, dass sich wie in jedem Sport auch immer Einige fanden, die ihre Kräfte messen wollten. Es gab sogar Tauchsportler, die sich einzig für den Wettkampfsport interessierten. Solche Mitglieder gab es allerdings in Buckow nicht. Die Taucher wussten sehr genau, dass von Beteiligung und Erfolg bei Wettkämpfen die Aufbesserung der materiell-technischen Basis in starkem Masse abhängig war. So verband man das Gute mit dem Nützlichen. Die junge Garde bekam den Auftrag zur Teilnahme an Wettkämpfen und die alten Hasen rückten mit der gesamten Familie am Wettkampfort (zum Leidwesen der GST-Funktionäre) an.
Neben den Wettkämpfern war auch immer eine Armada von Wettkampfrichtern und Helfern im Einsatz. Helmut Günzel, Jürgen Potschkat und Hannelore Raasch gehörten zu den qualifiziertesten Kampfrichtern. Aber auch Dieter Finschow, Peter Grell und Nordmann Raasch als nicht mehr aktive Taucher brachten sich hier in das Sportleben ein. Ausgetragen wurden Meisterschaften im Kreis, im Bezirk und im DDR-Maßstab. Daneben gab es Pokalwettkämpfe regionaler und internationaler Bedeutung. 1976 wurden von den 25 Tauchsportlern aus Buckow 73 Medaillen im Orientierungstauchen sowie im Flossenschwimmen und Streckentauchen erkämpft.
Die Buckower organisierten seit 1974 den Rosenpokal, in Kopplung an die Rosentage der Stadt Buckow. Als erster Pokalsieger von 5 Mannschaften stand am 25. Mai 1974 die Mannschaft aus Rüdersdorf fest.

  • wettkampfsport- 4
  • wettkampfsport-1
  • wettkampfsport-2
  • wettkampfsport-5

Ein weiterer interessanter Wettkampf war das Nacht-Orientierungstauchen an der Helene. Diese von den einzelnen Tauchsportorganisationen organisierten Wettkämpfe entsprachen eigentlich mehr dem Geschmack der Taucher, hier ging es vor allem um Taucherkameradschaft und geselliges Zusammensein. Wer erinnert sich nicht gerne an Michael Seidels Klampfe am Lagerfeuer? Wasser, stimmungsvolle Landschaft, Musik, leckere Speisen vom Grill, ein kräftiger Schluck und ein bisschen Klönsnack - da lachte jedes Taucherherz.